Stereolithographie

Ein CAD Datensatz wird so aufbereitet, dass Schnitte mit der gewünschten Schichtstärke entstehen. Auf der Bauplattform belichtet ein leistungsstarker UV-Laser ein Photopolymer, das an den belichteten Stellen aushärtet. Danach wird die Bauplattform um eine Schichtstärke abgesenkt und die nächste Schicht belichtet. Sind alle Schichten belichtet, erfolgt eine Nachvernetzung in einem UV-Ofen und ein manuelles Finishen der STL Teile.

Die auf einer SLA erstellten Bauteile eignen sich auf Grund ihrer hervorragenden Oberfläche zur Erstellung von Silikonformen für den Vakuumguss. Dabei lassen sich selbst Reflektoren realisieren, indem die Urmodelle ein Superfinish und eine nachfolgende Hochglanzlackierung erhalten.

Es wird eine EOS Stereosmax 600 Anlage verwendet. Die Schichtstärke beträgt  0.15 mm.

Bauraum: 600 x 600 x 400 mm

  • Anschauungsmodelle
  • Funktionsmodelle
  • Urmodelle für den Vakuumguss